Linearantrieb M2/500-500N/LA/EV1/RWA/VdS

348,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 13362240503
Zum Öffnen und Schließen von Fensterflügeln, Lichtkuppeln und Dachfenstern, für Rauchabzug und... mehr
Produktinformationen "Linearantrieb M2/500-500N/LA/EV1/RWA/VdS"

Zum Öffnen und Schließen von Fensterflügeln, Lichtkuppeln und Dachfenstern, für Rauchabzug und tägliche Lüftung.. Mit Vds Zulassung G520001

 Vorteile/Merkmale:

  • Vielfältige und einfache Montagemöglichkeiten durch untere und seitliche Klemmführungen über die gesamte Antriebslänge
  • Kompakter Antrieb im Rechteck-Aluminiumprofil ohne störende Anbauteile
  • Bis max. 500 N Zug- und Druckkraft
  • Automatisches Abschalten beim Erreichen der Endposition durch integrierter elektronischer Lastabschaltung (LA)
  • Staubdicht und spritzwassergeschützt (Schutzart IP 44)
  • Äußere Teile korrosionsbeständig
  • Mit VdS-Zertifikat nach VdS 2580 für die Verwendung in RWA-Anlagen

Material:

  • Gehäuse: Aluminium
  • Endkappen: Kunststoff, Schwarz
  • Farbe: EV1/Silber, eloxiert oder auf Anfrage in RAL-Farben

Technische Daten:

Nennspannung: 24 V DC (-20 % /+30 %)
Zulässige Welligkeit der Nennspannung: 2 Vss
Nennstrom: 0,9 A
Abschaltung: intern
Schutzklasse III
Hublänge: 500 mm
Druckkraft: max. 500 N
Zugkraft: max. 500 N
Zuhaltekraft: 2000 N
Laufgeschwindigkeit: ca. 8,3 mm/s
Einschaltdauer: ED 30 (10 min)
Lebensdauer: > 10.000 Zyklen
Maße (L x H x T): (Hub + 280 mm) x 60 mm x 41 mm
Anschlussleitung: 2 x 0,75 mm²
Umgebungstemperatur: –5 °C bis +75 °C
Schutzart: IP 44

Spannung-Antriebe: 24 V DC
Anwendung der Antriebe: RWA & Lüftung
Zugkraft [N]: 1000
Antriebs-Serie: M2
Druckkraft [N]: 500
Hub [mm]: 500
Zulassungen und Nachweise: VdS
Weiterführende Links zu "Linearantrieb M2/500-500N/LA/EV1/RWA/VdS"
Fragen und Antworten mehr
natürlich wirkenden RWA-Anlage

Welches sind die Hauptaufgaben einer natürlich wirkenden RWA-Anlage?

Eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage dient dem vorbeugenden Brandschutz und sichert die Entrauchung im Brandfall. Ziel ist eine stabile, raucharme Luftschicht in Bodennähe, so dass Flucht- und Rettungswege sicher genutzt werden können und die Feuerwehr die Möglichkeit hat, den Brandherd schnell zu lokalisieren und das Feuer einzudämmen und zu löschen. 

Ein geöffneter Rauchabzug leitet gleichzeitig auch Brandhitze ab, womit ein Flash Over (Selbstentzündung der heißen Brand- und Pyrolysegase) verhindert wird, was das Tragverhalten von tragenden oder trennenden Bauteilen erheblich verlängert sowie Sachwerte schützt durch die Verringerung von Rauchschäden z. B. an Lagergütern und Maschinen. 

Betriebsarten von Antrieben

Was ist der Unterschied zwischen Synchronisation und Tandembetrieb?

Bei der Synchronisation wird ein Gleichlauf gewährleistet. Sollte ein Antrieb ausfallen, stoppt der andere sofort automatisch. 
Bei der Tandemsteuerung laufen die Antriebe nicht synchron. Es wird jedoch wie bei der Synchronisation - bei Ausfall eines Antriebes der andere gestoppt. Durch Nachlaufzeiten werden mögliche unterschiedlichen Laufzeiten kompensiert. 

Hubbegrenzung

Besteht die Möglichkeit, bei STG-Beikirch Antrieben den Hub nachträglich zu verkürzen?

Ja, diese Möglichkeit besteht. Bauartbedingt entweder durch Softwarekonfiguration oder durch mechanische Hubbegrenzung. Die mechanische Hubbegrenzung ist ausschließlich werkseitig möglich. 
 

Meldekontakte

Besteht die Möglichkeit STG-Beikirch Antriebe mit Meldekontakten auszurüsten? 

Ja, das ist möglich. Je nach Bauart auf unterschiedliche Weise. 
 

Antriebe gegen Überlast abgeschaltet

Was ist zu tun, wenn die Antriebe gegen Überlast abgeschaltet haben? 

Alle unsere Antriebe schalten bei mechanischer Überlastung sicherheitshalber ab. Bitte prüfen Sie, ob der Fahrweg des Antriebs frei ist. Wenn der Weg frei ist, muss der Antrieb in die jeweilige Gegenrichtung gefahren werden. Je nach Antriebstyp sollte der Antrieb vorher stromlos geschaltet werden. 

Antriebstypen

Was ist der Unterschied zwischen Standard- und EasyDrive-Antrieben? 

EasyDrive-Antriebe sind im Gegensatz zu Standard-Antrieben in diversen Parametern konfigurierbar. 

DIN 12101-2 Zulassung

Können Antriebe nach DIN EN 12101-2 zugelassen werden? 

Antriebe alleine können nicht nach DIN EN 12101-2 zugelassen werden. Die Zulassung kann nur im Zusammenhang mit dem Fenster (Lichtkuppel, Klappe etc.), also als Systemzulassung erfolgen. Weitere Infos finden Sie z.B. in der Broschüre “Rauch- und Wärmeabzugsanlagen” vom VFE unter diesem Link

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Linearantrieb M2/500-500N/LA/EV1/RWA/VdS"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen